Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
 
 
 
1. Allgemeines
 
1.1  Die Firma Kleintransporte Finkübernimmt Beförderungen von eiligen Transporten sowie Festtouren die sich
       täglich, wöchentlich oder monatlich wiederholen.
 
1.2  Von der Beförderung ausgeschlossen sind alle Güter, die der Gefahrstoffverordnung unterliegen.
 
1.3  Die Firma Kleintransporte verpflichtet sich den Auftrag bzw. Transport sofort, schnellstmöglich oder zum
       vereinbarten Termin, sorgsam und zuverläßig zu den vereinbarten Preis durchzuführen.
 
 
 
2. Ladung, Verpackung
 
2.1  Die Verpackung der Sendungen erfolgt durch den Auftraggeber und muss so beschaffen sein das sie reißfest,
       stoßfest und beständig ist.
 
2.2  Der Auftraggeber hat dafür sorge zutragen das die Absender- und Empfängerangaben gut sichtbar und haltbar
       angebracht sind. Hinweise auf Bruchgefahr der Sendung sind ebenfalls gut sichtbar anzubringen, da sonst
       keine Haftung dafür übernommen wird.
 
2.3  Eine Haftung besteht nur wenn in Punkt 2.1 und 2.2 eingehalten werden bzw. ein grobes fahrlässiges Verhalten
       des Unternehmers nachgewiesen werden kann.
       Reklamationen sind sofort beim Fahrer geltend zu machen, eine spätere Anerkennung ist nicht möglich.
 
 
 
3. Zahlungsbedingungen
 
3.1  Vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung, die auch im Einzelfall möglich ist, sind Rechnungen
       sofort und ohne Abzüge fällig und ist kostenfrei auf das vom Auftragnehmer angegebenen Konto zu zahlen.
       In Einzelfällen behält sich die Firma Kleintransporte Fink vor, eine Anzahlung zur Leistung zu verlangen. 
 
3.2  Bei Festtouren erfolgt die Abrechnung monatlich.
 
3.3  Das Entgeld für die Beförderung richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste zzgl. der gesetzlichen MwSt.
 
3.4  Kosten, die bei einer Annahmeverweigerung durch den Empfänger, einen zweitern Zustellversuch oder Umverfügung
       (wegen falscher Adresse oder rückführung der Sendung zum Absender) entstehen, trägt der Auftraggeber.
 
3.5  Zahlt der Auftraggeber auch nach einer Zahlungserinnerung nicht, so kann die Firma Kleintransporte Fink für die
       erste Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von 5.00€, für die zweite eine Mahngebühr in Höhe von 10,00€ sowie
       Verzugszinsen in Höhe von 8% über den Basis-Zinssatz  verlangen.
       Darüber hinausträgt der Schuldner alle Kosten, die für die erforderlichen Maßnahmen zu Betreibung des offenen
       Betrages notwendig sind.
 
4.   Klausel
      Sollte eine oder mehrere Klauseln unwirksam sein, so bleiben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dennoch
        im übrigen wirksam bestehen.
 
5.  Gerichtsstand
       Für jeglichen Disput über Ansprüche im Zusammenhang mit dem Transport gilt das deutsche Recht und der
       Gerichtsstand des Unternehmens in Lübeck.
 
Mit der Bestellung eines Auftrages oder dem Erhalt einer Auftragsbestätigung werden diese  
AGB`s unwiederruflich anerkannt.